Dienstag, 5. Oktober 2010

Sich von Zwängen nicht beeinflussen lassen

Vor gut einem Jahr schrieb ich einmal für jemanden folgenden Text:
ich finde den Ansatz gut, sich von den inneren Zwängen nicht beeinflussen zu lassen.

Allerdings nicht bekämpfen - denn alles was wir bekämpfen kommt immer häufiger und immer stärker zurück - sondern fließen lassen, spüren, wahrnehmen.....

Weit werden..... und spüren, wenn der Zwang da ist.
"Wie fühlt er sich an?"
"Welche Emotionen sind da?"
..... Diese wahrnehmen...... dabei innerlich weit und innerlich offen sein - langsam und tief ein- und ausatmen, spüren....
"Wo spüre ich das im Körper?" ......

Es kommen lassen..... durch den Körper fließen lassen..... und wieder hinausfließen lassen ....... ohne sonst etwas dafür, dagegen, damit oder deswegen zu tun.....


Viel Erfolg!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über weiterführende Fragen, Anmerkungen, Austausch...   :-)