Freitag, 26. August 2011

Ameisen- und Zecken- Zustimmung

Heute verrate ich das Geheimnis der Ameisen- und Zecken- Zustimmung :-)
(leider ist mir jedoch nur die Ameisen-Zustimmung so richtig gelungen):

Gestern nach dem Sonnenbaden setzte ich mich an einem schönen Ort in einem schönen Park nochmals in den Schatten. - Leider war dort wohl eine Ameisen-Hauptstraße und ich hatte die Viecher sofort in großer Anzahl an den Füßen. Eine habe ich mit meiner Sandale wohl eingeklemmt. Sie zwickte mich.... und ich versuchte schließlich, alle abzustreifen...

Da keine andere Schatten-Bank frei war, und ich auch nicht schief-sitzend die Beine auf die Bank legen wollte, hielt ich meine Beine getragen durch Muskelkraft 5 bis 10cm über dem Boden.
Trotzdem tauchten weiterhin Ameisen auf (können die Viecher eigentlich springen?).

Schließlich war mir das Ganze zu unbequem und ich entschloss mich, die Füße zu strecken und die Ferse dann einfach auf dem Boden abzulegen. Ich akzeptierte, dass die Ameisen an meinen Beinen herumkrabbeln würden. - Aber die Ameisen wollten nun nicht mehr auf meine Füße. Erst nach 10 Minuten tauchte dann erst auf meinem einen, dann auf meinem anderen Fuß jeweils eine Ameise auf....

--- --- ---

Nach dem Duschen entdeckte ich an einer Körperstelle einen dunklen, herausstehenden Punkt. Ich dachte, es wäre eine Zecke... aber irgendwie stand da auch nichts heraus...., es war eher wie eingewachsen.

Später am Abend machte mir das Ganze dann doch Angst. Ich sah es mir mit der Lupe an..... und wurde noch unsicherer. - Da jedoch nichts herausstand wollte ich auch nicht daran herumoperieren. Ich entschloss mich, gleich am nächsten Morgen vorsichtshalber zum Arzt zu gehen. - Irgendwie hatte ich dann genug und legte mich ins Bett.

Ich war so gestresst, dass ich nicht bereit war, eine "richtige" Sitzung zu machen oder ins Zustimmen zu gehen. Ich ließ mich jedoch darauf ein, die Angst bewußt zu fühlen..... und schlief dann schließlich ein.

(Der Arzt konnte ausschließen, dass es sich um eine Zecke oder einen steckengebliebenen Zecken-Kopf handelt. Er vermutet, dass es ein Blutschwämmchen ist, hat mir jedoch vorsichtshalber eine Überweisung zum Dermatologen gegeben.)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über weiterführende Fragen, Anmerkungen, Austausch...   :-)