Dienstag, 16. August 2011

Nachtrag Ausbildungsgruppe

Letzte Woche war ich ja wieder 3,5 Tage in meiner Ausbildungsgruppe.
Wieder war es schön, tiefgehend, erkenntnisreich, ....

Beim Bearbeiten verschiedener Themen zeigte sich wieder ganz klar, wie wichtig 'zustimmen' und sich wirklich 'einlassen auf das-was-ist' sind, um eben gerade mit diesen Themen gut umgehen zu können. Ja, 'Nicht-Wissen' und sich auch auf Unsicherheit einlassen sind geradezu notwendig, damit es mit tiefem Wissen von innen heraus wie von selbst weitergeht.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr unser Leiter Joel sich öffnen kann, wie sehr er sich einlassen kann, wie sehr er Gegensätze vereinen kann, wie sehr er mitgehen kann, und wie sehr er dann doch auch führen kann.....

Es gab eine für mich sehr tiefgehende Übung, bei der es darum ging, der Mutter zuzustimmen und sich dem Leben zuzuwenden. - Da merkte ich immer noch, wie ich einerseits auch noch eine sehr große Ablehnung gegenüber meiner Mutter habe.

Wir Gruppenteilnehmer haben auch vermehrt selbst Übungen angeleitet, oder andere durch ihre Themen geführt. - Ich habe zum ersten Mal selbst in dieser Gruppe so mit mehreren Personen eine Übung angeleitet..... und bin nun doch etwas stolz auf mich, dass ich mich ohne viel Aufhebens einfach darauf einlassen konnte. - Ich habe auch zum ersten Mal in größerem Kreise jemanden durch sein Thema begleitet, dies hatte ich vorher nur in sehr kleinem Setting gemacht.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über weiterführende Fragen, Anmerkungen, Austausch...   :-)