Samstag, 7. Januar 2012

Gedanken über den Tod

Folgenden alten Text von mir möchte ich auch hier wiedergeben:

Ich habe keine Ahnung, was nach dem Tod kommt!

Jetzt vor dem Tod kann ich mich entweder mein Leben lang eng machen, ängstigen und grämen, nur weil ich irgendwann einmal sterben muss - oder ich kann mein Leben so gut und so lange es geht genießen.
Dem Tod ist egal, welche dieser beiden Varianten ich wähle.... auf mich und die Qualität meines Leben hat es allerdings einen großen Einfluss.

Wenn ich irgendwann gestorben bin, dann können meine Angehörigen sich deshalb ihr Leben lang eng machen, trauern und quälen - oder sie können ihr Leben so gut und so lange es geht genießen, und dann wenn es so weit ist schließlich auch sterben.
Dem Tod ist egal, welche dieser beiden Varianten meine Angehörigen wählen.... auf sie und die Qualität ihres Lebens wird es allerdings einen großen Einfluss haben.

Ich glaube, Hellinger hat recht und der Tod ist ein Begleiter, der uns durchs ganze Leben führt.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über weiterführende Fragen, Anmerkungen, Austausch...   :-)