Montag, 9. April 2012

Optimismus / Pessimismus

Meiner Ansicht nach sind Optimismus oder Pessimismus eigentlich "Wahrnehmungsfilter" - Hilfsmittel dafür, nicht wirklich Hinschauen zu müssen. (Wobei das Nicht-Anschauen einer Situation natürlich auch dazu führt, nicht optimal mit ihr umgehen zu können.....)

Ein Grund dafür, einen dieser Wahrnehmungsfilter anzuwenden, könnte beispielsweise "Angst" sein.

So könnte man beispielsweise Optimismus nutzen, indem man sich ein künstlich-positives Bild von der Realität macht, damit man sich nicht mit den eigenen Ängsten und Unsicherheiten auseinander­setzen muss.

Genauso kann man Pessimismus verwenden, um sich selbst und dem Leben auszuweichen: Denn wenn sowieso alles negativ ist und schlecht ausgehen wird.....
dann braucht man sich ja garnicht den Mut zu nehmen, sich wirklich auf das Leben einzulassen, auf die Welt zuzugehen und sich dem zu stellen, was zum Leben dazugehört!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über weiterführende Fragen, Anmerkungen, Austausch...   :-)