Mittwoch, 25. Juli 2012

Die eigenen Grenzen wahren

Heute früh viel mir etwas ein, was ich vor etwa 17 Jahren mal auf einem Seminar erlebt hatte:

Eine Teilnehmerin sprach mit dem Kursleiter über ihr Abgrenzungsthema. Ich habe keine Ahnung mehr, worum es dabei genau ging. Ich weiß nur noch, dass sie während des Gesprächs immer wieder mit beiden Armen so eine abwehrende Bewegung machte, so als ob sie mit ihren Handflächen jemanden wegschieben wollte.....

Der Seminarleiter fragte dann irgendwann: "Warum willst du dich so abgrenzen?" - Dabei machte er ihre wegschiebende Bewegung mit beiden Händen nach.

Dann ließ er seine Hände in dieser Position stehen (also beide Arme zu 80% ausgestreckt, die Handflächen nach vorne). In dieser Position kam von ihm der Satz: "Warum grenzt du dich nicht so ab?" - Dabei drehte er beide Hände um, so dass beide Handflächen entspannt auf ihn selbst zeigten, während die Arme in dieser Position blieben.